Klose & Partner

Start Projekte Projektteam Kontakt Impressum
 
Baudenkmal, Bad Karlshafen        
Leitidee Kaminsanierung
Alle Kaminköpfe sind gegen herunterfallende Ziegel zu sichern. Die Kamine behalten ihren Standort im Baudenkmal, aber tauschen die Funktion Rauchabzug mit vertikaler Leitungstrasse.

Die neuen, ökologisch ausgerichteten Gasbrennwertanlagen benötigen für Beheizung und Warmwasserversorgung der vier WEs nur die neu verrohrten Kamine Nr. 2 und 4. Der Kamin Nr. 3 bleibt Rauchabzug für zusätzliche historische Ofenheizung in dem Festraum. Kamine 1 und 5 verlieren die bisherige Nutzung Rauchabzug. Sie werden unter die Dachhaut zurückgebaut und der Schlauch verschlossen. Wegen ihrer Lage inmitten der Wohnungen werden sie die neue vertikale Leitungstrasse für Fernsehen, Türsprechanlage, Telefon und eine Leerleitung. In den Räumen werden die Rohrbuchsen zugemauert und die Öffnungen für die vorstehenden Leitungen verlegt.

Das Rückbauen der zwei und das Sanieren von drei Kaminköpfen erfolgte vom Autokran anstelle eines aufwendigen Gerüstes. Die neuen Kaminköpfe sind Fertigteile aus Klinkern und von der Hebebühne aus zusammengesetzt.

Weiter»


Technische Gebäudesanierung im Baudenkmal, Bad Karlshafen, laufendes Projekt
Kamine 1 und 5 werden nicht mehr als Abzug benötigt Alle Kaminköpfe mit lockeren Ziegeln; Hofansicht Alle Kaminköpfe mit lockeren Ziegeln; Ansicht von Weserstraße Kamin 5 wird zurückgebaut Kamin 4: Klinkermauerfertigteile
 

Architektur     Städtebau      Denkmalpflege

Prof. Dr.-Ing. Heinrich Klose (Architekt)

 Ludwig-Erhard-Str. 12 - 34131 Kassel - Tel: 0561 - 2 07 88 53 -